"Gedanken sind zollfrei, aber man hat doch Scherereien."
Karl Kraus

Zu meinem persönlichen und politischen Hintergrund


1953 wurde ich in Istanbul geboren. Die Grundschule habe ich bis zum 3. Schuljahr in Istanbul besucht.

1962 bin ich mit 9 Jahren nach Deutschland gekommen; seitdem lebe ich ununterbrochen in Deutschland. Hier habe ich meine Schullaufbahn durchlaufen. Nach dem Abitur 1972 habe ich in Marburg/Lahn Medizin und Psychologie studiert.

1981 trat ich direkt nach dem Ende des Studiums in den Dienst der Stadtverwaltung Köln ein. Ich war dort bis 1997 in der Jugendhilfe tätig. In der Zeit von 1992 bis 1997 war ich stellvertretende Leiterin der Familienberatung.

Während meiner Tätigkeit in der Jugendhilfe in Köln wurde ich sehr stark mit Fragen der sozialen Gerechtigkeit konfrontiert. Von 1984 bis 1987 promovierte ich parallel zu meiner beruflichen Tätigkeit an der Universität Köln im Fachbereich Psychologie.

Von Februar 1997 bis September 2002 leitete ich das dem nordrhein-westfälischen Sozialministerium unterstellte Landeszentrum für Zuwanderung (LzZ), das auch unter meiner Leitung aufgebaut wurde. Das LzZ ist eine bundesweit einmalige Einrichtung. Es berät die Landesregierung zu Fragen aus dem Bereich Migration/Integration und koordiniert die Aktivitäten zum Thema Zuwanderung auf Landesebene. Zum Thema „Migration und Integration“ habe ich selbst eine Reihe von wissenschaftlichen Aufsätzen und Buchbeiträgen publiziert.

1980 habe ich die deutsche Staatsangehörigkeit angenommen, nicht zuletzt weil ich aktiv am politischen Geschehen teilhaben wollte. Ich bin 1982 in die SPD eingetreten.

Ich stamme aus einem sozialdemokratischen Elternhaus und wollte meiner politischen Überzeugung auch eine politische Heimat geben. Inhaltlich habe ich mich – auch bedingt durch meinen Beruf – stets besonders im Bereich der Sozialpolitik engagiert dort besonders zu Migrations- und Integrationfragen. Die Motivation für mein persönliches und berufliches Engagement habe ich aus meinen sozialdemokratischen Grundsätzen bezogen und habe sie in praktische Arbeit umgesetzt. Ich habe als Psychologin und Therapeutin in den sozialen Brennpunkten Kölns gearbeitet und dort nach den Grundsätzen der gemeindenahen Psychotherapie Menschen in ihren sozialen Bezirken aufgesucht und beraten. Ich bin der festen Überzeugung dass die unterschiedlichen Lebenswirklichkeiten der Menschen nicht auf fehlende Begabungen und Befähigungen zurückzuführen sind, sondern auf fehlende Chancengleichheit. Meine beraterische und therapeutische Arbeit sollte Menschen stärken und ihnen das Selbstbewusstsein geben, ihr Schicksal selbst in die Hand zu nehmen und aktiv zu handeln.



Lebenslauf

1953 Geboren in Istanbul

1972 Abitur

1973 Studium der Medizin, Völkerkunde und Psychologie an der Philipps-Universität in Marburg. Abschluss: Dipl.-Psychologin

1980 Deutsche Staatsangehörigkeit
Mitarbeiterin in der Jugendhilfe und der Familienberatung der Stadt Köln, Ansatz: „Gemeindenahe Psychologie“

1992 Stv. Leiterin der Familienberatung der Stadt Köln, Einführung der
neuen Verwaltungsstrukturen im psycho-sozialen Bereich

1987 Heirat mit Ahmet Akgün
Promotion an der Universität zu Köln mit dem Thema „Zur Anwendung
von nonverbalen Intelligenztests bei türkischen Grundschulkindern“ bei
Prof. Dr. Eno Beuchelt

1997 Leiterin des Landeszentrums für Zuwanderung Nordrhein-Westfalen

1997 Lehrbeauftragte an der Universität zu Köln

1998 Approbation zur psychologischen Psychotherapeutin

2001 – 2005 Mitglied des Unterbezirksvorstandes der SPD Köln

2002 – 2009 Mitglied des Deutschen Bundestages (direkt gewählt im Kölner Südwesten)
Stellvertretende Europa- und Migrationspolitische Sprecherin und Islambeauftragte der SPD-Bundestagsfraktion

Oktober 2008 Veröffentlichung des Buches „Tante Semra im Leberkäseland“

Oktober 2010 Veröffentlichung des Buches „der getürkte Reichstag“

Januar 2011 Veröffentlichung des Buches „Aufstand der Kopftuchmädchen“

seit Februar 2011 Gruppenleiterin für „Internationale Angelegenheiten und Eine-Welt-Politik“ in der Staatskanzlei des Landes NRW.

August 2012 Veröffentlichung des Bucher „Kebab Weihnacht!

seit März 2013 Leitung des Projekts „faire und nachhaltige Beschaffung“ in der Staatskanzlei NRW.



Mitgliedschaften

•    SPD
•    Arbeiterwohlfahrt
•    Verein „Kindernöte e.V.“
•    Förderverein „Städtepartnerschaft Köln-Istanbul“
•    SC Fortuna Köln